Prof. Dr. Ulrich Otto

Kurz-CV 

Aktuell: Freiberuflich tätig als Wissenschaftler (F+E, angewandte und Grundlagenforschung), Projektleiter an der ETH Zürich (Info), Entwickler von Innovationsprojekten, Consultant

Ulrich Otto leitete von 2014–2020 Careum Forschung in Zürich (seit 2019: Careum Hochschule Gesundheit, Bereich Forschung). Seit 2014 entwickelte er das Forschungsprogramm Ageing at Home. Davor baute der Erziehungswissenschaftler und Sozialgerontologe als Forschungsprofessor das Kompetenzzentrum Generationen (CCG) der FHS St. Gallen (CH) auf. 

Von 2001 bis 2008 war er Universitätsprofessor für Sozialmanagement in pädagogischen Handlungsfeldern an der Universität Jena (D).

Ein Schwerpunkt seiner Arbeit besteht in einer Vielzahl innovationsorientierter Forschungs- und Entwicklungsprojekte, zumeist in internationalen sowie interdisziplinären Kooperationen. 

Aktivitäten / Angebote

Angewandte Forschung, Innovations- und Projektentwicklung, Consulting, Politik- und Organisationsberatung (v.a. Städte, Gemeinden, NPO, Netzwerke), Speaker, Moderationen, Veranstaltungskonzepte

Forschungsschwerpunkte 

Gesundheitsstandort Privathaushalt, Koproduktion im Welfare Mix, integrierte Versorgung, Alternsforschung (soziale Gerontologie), soziale Netzwerk- und Unterstützungsforschung, innovative Wohn(pflege)formen, gemeinschaftliche Wohnformen, Zusammenwirken sozialer und technischer Assistenz für Ältere., Caring Communities 

Themen Diss. + Habil.

2005 Habilitation, Venia: Sozialpädagogik; Universität Tübingen (D) – Habilitationsschrift: „Förderung sozialer Netzwerke und sozialer Unterstützung Älterer durch Interventionen Sozialer Arbeit“; 
1995 Dr. rer. soc. (Universität Tübingen; Diss.: „Seniorengenossenschaften als Modell für eine neue Wohlfahrtspolitik?“, Evaluation eines baden-württembergischen Modellprogramms) (Web)

Mandate

jahrelang Vorstandsmitglied in der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG, Sektion IV); wissenschaftliche Politikberatung auf Bundes- Länder- und Gemeindeebene; Beratung von Städten, Gemeinden, NPO’s und Stiftungen; zahlreiche Consultingprojekte im Alternsbereich im D-A-CH-Raum; Stiftungsrat der AXA Stiftung Generationendialog (Winterthur); Gutachter in Forschungsförderung (SNF, BMBF-Silqua, IBH-Interreg u.a.) sowie wissenschaftlichen Journals 

Ehrenamtlich 

engagiert sich Ulrich Otto unter anderem in Sachen Sharing Economy und ökologische Verkehrspolitik. Aktuell hat er als Mitglied einer priv. Baugruppe bürgerschaftlich eine ambulant betreute 11er-Pflege-WG konzipiert und aufgebaut – in einem Haus für ältere Menschen und Geflüchtete (Info). 
Energie tankt er als begeisterter Mountainbiker und Hüttenwanderer.